28.11.11

Die Liebe

Liebe.  Ein Wort.  Doch eine größere Bedeutung.  Für viele beudeutet sie Glück, Vertrauen, Liebe, Zuneigung. Es ist das wunderschönste und zugleich das demütigendste Gefühl der Welt. Liebe kennt keine Grenzen. Die Welt ist voller Zucker, wenn man jemanden hat, der einen über alles liebt. Der einen aktzeptiert, mit dem man alles teilen kann. Der immer für einen da ist. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Wort? Wer kann das schon beschreiben? Wer kann schon genau beschreiben, was in einem vorgeht, wenn man verliebt ist. Wenn man diese Person ansieht und weiß.. wow, ich bin verrückt nach ihr. Wenn man dieses Glück hat, eine Person gefunden zu haben & mit ihr zu lachen. Später wollen wir doch alle eine Familie und unseren Seelenverwandten gefunden haben. Für was kämpfen die Menschen sonst Tag für Tag für die Liebe? Man weiß es nicht, ich könnte mir nicht denken, wieso man das macht. Wieso man so unbeschreiblich glücklich ist, wenn die Person, die man so liebt, in der Nähe ist. Es gibt tausende Lieder über die Liebe, tausende Filme. Aber wer kann das schon beschreiben? Es lässt uns auf Wolke 7 schweben, aber es kann zugleich auch das Schrecklichste sein. Es kann einen zum glücklichsten Menschen der Welt machen, aber gleichzeitig uns so auf den Boden knallen lassen, unbeschreiblich. 
Man hat keine Kontrolle darüber. Durch Liebe werden viele enttäuscht, aber auch viele glücklich gemacht. Was ist die Liebe schon, vielleicht der Sinn des Lebens. Unbeschreiblich eben. 

Kommentare:

  1. Ein schöner und zum Nachdenken anregender Post :) Wollen wirklich alle ihren Seelenverwandten finden? Für manche Menschen ist die Liebe zu Gott oder die Liebe für das eigene Kind ausreichend. Liebe ist so vielfältig und manchmal, denke ich, nimmt man sie viel ernster als es gut tut :)

    Liebe Grüße von einer begeisterten Leserin via Bloglovin :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe kann aber auch schrecklich wehtun :(

    AntwortenLöschen
  3. danke(: liebe, guter text dazu. und bild ist auch toll!

    AntwortenLöschen