4.12.12

Aufhören mit dem Warten


" Er sagt, dass ich zu viel Angst habe zu handeln, das ich so zu sagen 
nach einer magischen Lösung suche, was natürlich unrealistisch ist."

Warum haben wir immer so viel Angst zu handeln? Warum vertrauen wir nicht 
einfach einmal uns und unserem Gefühl , um die Dinge selbst in die Hand 
zu nehmen? Nein, wir warten lieber. Warten lieber darauf, dass es endlich passiert.
Doch warum sollten die Anderen handeln? Wir tuen es doch auch nicht.
Und deshalb leben wir einfach so nebeneinander her, weil sich jeder denkt:
'Kann ja der Andere machen. Warum sollte ich handeln? Der Andere ist dran.
Ich habe schon so viel gemacht.' Doch meistens denken wir nur, dass wir schon viel
unternommen haben, in Wirklichkeit ist es meistens anders.
Wenn man etwas wirklich will, sollte man nicht anfangen,
Strichliste zu führen, wer sich wann und wie oft gemeldet hat. 
Man sollte einfach das tuen,was man für richtig hält, weil man so fühlt.
Sonst kann es nämlich passieren, dass man die ganze Zeit nur dasitzt und 
darauf wartet, dass etwas passiert - ohne das es wirklich jemals geschieht.
Wenn man einmal gehandelt hat, gibt es vielleicht kein Happy End, aber man
kann sich nicht mehr vorwerfen lassen, dass man es nicht versucht hat.
Man wird sich besser fühlen, weil man endlich einmal den Mut hatte zu Handeln.

(Meine Haare sind übrigens nicht gefärbt. Das ist alles natur.
Trotzdem habe ich so einen blöden Ansatz -.-)


Hier geht es zum: GEWINNSPIEL!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen