17.1.13

Buchtipp: ISCH GEH SCHULHOF

 Das Buch ist wirklich genial, vor allem wenn man angehende Grundschullehrerin ist!
Ok, ich muss zugeben, dass ich mir nach den ersten Seiten überlegt habe, vielleicht
lieber wieder aufzuhören das Buch zu lesen. Die Schilderungen von Philipp Möller,
der als Aushilfslehrer an eine Berliner Grundschule kommt, aus seinem Schulalltag sind teilweise
wirklich ''krass''.

Auszug
"Sie haben mich noch gar nicht richtig kennengelernt. Ich bin Raik, und ich bin
der Schlimmste von allen." [..] "Das ist ja interessant", stelle ich betont unbeeindruckt fest.
"Was ist denn so schlimm an dir?"
"Also, ich stör immer den Unterricht, mache nie Hausaufgaben, ich verprügel andere Kinder
- auch im Unterricht - und ich verspreche dir, dass ich dich noch zum Ausrasten bringe!"
"Na, da bin ich ja mal gespannt", sage ich und will mit den Unterricht fortfahren.
"Kannst du auch, du Arschloch!", meinte er.

Bei solchen Erzählungen musste ich am Anfang erstmal schlucken. Aber im Laufe des Buches
kommt auch deutlich heraus, wie viele schöne Seiten der Lehrerberuf hat, auch wenn
man immer wieder vor die ein oder andere Herausforderung gestellt wird.
Wer sich also überlegt Lehramt zu studieren oder vielleicht schon studiert, dem kann ich 
das Buch nur empfehlen! Aber natürlich kann auch jeder andere das Buch lesen.
Zum Lachen gibt es auf jeden Fall genug ;)

1 Kommentar:

  1. das Buch klingt schon irgendwie interessant, obwohl ich mir sehr gut vorstellen kann, dass da auch teilweise harte Sachen drin stehen. ich pack's mir erstmal auf die Wunschliste ^^

    AntwortenLöschen