31.3.14

Das Ende des Monates ist schon wieder erreicht und deswegen ist es auch Zeit für ein paar Instagram-Schnappschüsse. Begonnen hat der Monat nicht ganz so, wie ich es mir gerne gewünscht hätte, da ich zur Magen-/Darmspiegelung ins Krankenhaus musste. Nachdem ich diese allerdings überstanden hatte und nichts schlimmes dabei herausgekommen ist, konnte ich den März noch richtig genießen. Beispielsweise mit einem leckeren Frühstück oder einem schönen Abend mit meinen lieben Freunden.

Außerdem gab es morgens meistens einen wunderbaren Sonnenaufgang zu bewundern. So war der Weg in die Schule zu meinem Schulpraktikum auch nur halb so schlimm. Wenn das Aufstehen dann doch einmal Probleme machen sollte, weil man am Vortag zu spät ins Bett gekommen ist, kann man sich immer noch auf den anstehenden Urlaub freuen!
Ende des Monats habe ich dann auch endlich meine erste Hausarbeit abgeben. Nachdem ich mich einige Tage sehr intensiv mit Thema der Leseförderung in der Grundschule auseinandergesetzt habe. Die anschließenden Tage wollte ich dann eigentlich nur noch ausruhen und mein Praktikum gut zu Ende bringen. Leider machte mir eine Blasenentzündung einen Strich durch die Richtung, weshalb ich erstmal ein paar Tage ans Bett gefesselt war. Doch die schönen Blumen von den Schulkinder zum Abschluss des Praktikums machten die kranken Tagen schnell vergessen und ich bin mit guter Laune in meine freie Woche gestartet!

Wenn ihr noch mehr Instagram-Bilder sehen wollt, dann schaut doch mal vorbei: NNMYR13!

30.3.14

those who don't believe in magic will never find it. - ronald dahl

Dies ist ein kleiner Vorgeschmack auf die Bilder, die ich heute von meinen lieben Mädels gemacht habe. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon darauf, sie morgen zu bearbeiten. Jetzt geht es erstmal noch zu meinem Freund und wir machen uns einen gemütlichen Abend. 
Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche!

28.3.14

Schneller als man schauen kann, ist das Praktikum nun auch schon wieder vorbei! Es war eine sehr schöne Zeit mit vielen Momenten, die einen immer wieder Schmunzeln lassen. Zum Abschied gab es heute noch einen frischen Blumenstrauß und ganz liebe Worte. Da wird man schon etwas wehmütig.
Aber immer wenn etwas endet, dann beginnt natürlich auch etwas Neues. Deshalb also einen kleinen Blick in die Zukunft. In der nächsten Woche geht es schon nach Berlin und dann beginnt auch schon mein 4. Semester. Ich freue mich auf den Semesterstart. Auf der anderen Seite bekomme ich aber auch ein mulmiges Gefühl, wenn ich daran denke, dass es nun langsam in die "heiße Phase" des Studiums geht. 
Aber bevor ich mir darüber Gedanken mache, werde ich nun erstmal das schöne Wetter am Wochenende genießen. Ich wünsche euch auch allen ein tolles Wochenende!

26.3.14

"Stop focusing on what could go wrong. Focus on what could go right."

Manchmal muss man sich diese Sätze immer wieder leise vor sich hin sagen. Vor allem da ich gerade schon wieder krank bin und mich mit einer Blasenentzündung rumschlagen muss. Aber langsam geht es wieder bergauf. Deshalb will ich die positive Energie in den kommenden Tagen für das ein oder andere Projekt nutzen. Mal gucken, was am Ende dabei herauskommt.

23.3.14

Absolutes Lieblingslied gerade!

Das Wochenende ist mal wieder wie im Flug vergangen und morgen beginnt nun schon meine letzte Praktikumswoche. Manchmal ist es schon erschreckend wie schnell die Zeit doch vergeht. Andererseits ist es manchmal auch gut. Gestern ist zum Beispiel die liebe Theresa schon wieder von ihrer zehnwöchigen Tour durch Neuseeland, Australien und Bali wiedergekommen und wir haben uns auch gleich vorgenommen, mal wieder zusammen zu Fotografieren. Darauf freue ich mich schon total! Schönes Wetter, gute Freunde und Fotografieren. Kann es etwas besseres geben? Jetzt muss das Wetter bloß auch wieder besser werden! Heute morgen bei dem Blick aus dem Fenster hätte mich nämlich beinahe der Schlag getroffen, als es geschneit hat! Und das nachdem es diese Woche schon so wunderbar warm war. Aber die Prognose sind ja vielversprechend!

19.3.14

Eine ganze Weile will ich schon von meinen Erfahrungen bei meiner ersten eigenen Schulstunde berichten und nun habe ich endlich einmal die Zeit dazu gefunden. 
Das Thema meiner Stunde war der "Zahnarztbesuch" und so habe ich damit begonnen, um die zwanzig Bildkarten einzuscannen, auszudrucken, auf buntes Tonpapier zu kleben und dann anzumalen. Kann ja eigentlich gar nicht solange dauern, dachte ich davor. Falsch gedacht! Alleine diese Aktion hat mich einen ganzen Abend plus Nachmittag gekostet. 
Letzten Mittwoch war es dann endlich soweit. Und alles in Allem war die Stunde ein richtiger Erfolg! Die Kinder waren zur Abwechslung richtig leise, haben gut mitgearbeitet und soweit ich es beurteilen kann, hat es ihnen auch Spaß gemacht. Natürlich kann ich manche Dinge auch noch verbessern, beispielsweise waren meine Bildkarten im Sitzkreis zu klein oder ich habe zu viel Fachtermini verwendet. Aber für meine erste Unterrichtsstunde war ich im Anschluss mächtig stolz darauf, dass alles so gut funktioniert hat. 
Nach der Stunde kam dann noch ein Junge aus der Klasse zu mir und meinte: "Gute Arbeit". Das von ihm zu hören, wo er normalerweise nicht viel mitarbeitet, war wohl das schönste Kompliment, was man mir nach dieser Stunde hätte machen können!
Kinder sagen einfach immer offen und ehrlich ihre Meinung. Genau aus diesem Grund mag ich meinen zukünftigen Beruf auch so gerne!

18.3.14

"Feelings that come back are feelings that never left."
- Frank Ocean

Das Fotografieren bleibt im Moment definitiv auf der Strecke! Ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen endlich mal wieder ein bisschen Zeit finde, um die Kamera in den Hand zu nehmen. Das wunderbare Wetter sollte man nämlich wirklich unbedingt zum Fotografieren ausnutzen!

14.3.14

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!
Oh, ich bin gerade so glücklich! Mein Freund und ich haben gerade unseren Berlinurlaub für Anfang April gebucht. Jetzt müssen nur noch die letzten zwei Praktikumswochen vorbeigehen und dann geht es auch schon los! Ich bin schon ganz aufgeregt und würde am Liebsten sofort fahren. Das letzte Mal, das ich in Berlin war, ist nämlich auch schon wieder ewig her. Vor mittlerweile fast vier Jahren war ich auf einem Fotoworkshop. Die Zeit damals in Berlin war einfach großartig und ich hoffe, dass es dieses Mal genauso super wird! 
Habt ihr irgendwelche Geheimtipps für mich? :)

12.3.14

Tomorrow you will wish you had start today.

In den letzten Tagen war es hier ja etwas ruhiger. Zum einen liegt es daran, dass ich heute meine erste eigene Unterrichtsstunde in der Schule gehalten habe und deshalb einiges vorbereiten musste. Darüber werde ich in den nächsten Tagen auch noch ausführlicher berichten. Es war nämlich wirklich eine spannende erste Erfahrung! 
Zu anderem entsteht die Ruhe dadurch, dass ich bis nächsten Freitag meine Hausarbeit in Grundschulpädagogik geschrieben haben muss. Sicherlich kennt ihr das auch. Man schiebt unangenehme Sachen so lange auf bis man einen riesigen Zeitdruck hat. Warum kann man sich davor nur so schlecht aufraffen? Eigentlich habe ich mir nämlich vorgenommen, die Hausarbeit gleich nach Semesterende zu schreiben, damit ich es schnell hinter mir habe. Naja, wie ihr seht, ist die Realität ein bisschen anders. 

8.3.14

Frühlingserwachen.

7.3.14

Irgendwann kommt bei mir immer der Punkt, wo ich mir denke "Was hast du da eigentlich auf dem Kopf?". Dann kann ich meine Haare noch so viel Stylen, es gefällt mir einfach nicht und ich gehe Hals über Kopf zum Frisur. Diesmal war ich allerdings sehr geduldig und habe schon so einige "Bad hair"-Phasen überstanden. Jetzt ist allerdings eindeutig der Zeitpunkt gekommen, wo sie mal wieder einen vernünftigen Schnitt brauchen!
Davor waren sie sehr dünn, zottelig, der Schnitt schon lange herausgewachsen, aber ich eben lang und ich konnte mich einfach nicht davon trennen. Heute war es nun allerdings endlich soweit und habe mich mittags auf den Weg zum Frisur gemacht.
Wiedergekommen bin ich nun mit kürzeren, dafür aber volleren und gesünderen Haaren! Sie haben endlich mal wieder einen vernünftigen Schnitt und fallen wunderbar. Gerade bin ich wirklich sehr zufrieden! So wie ich mich kenne, wird bestimmt noch der ein oder andere Moment kommen, wo ich meinen langen Haaren hinterher trauern werde. Aber dann werde ich einfach an die "Bad hair"-Tage denken und mich über meine neuen Haare freuen.

6.3.14

Die letzten beiden Tage waren eher wieder grau und regnerisch, aber zum Wochenende soll der Frühling nun ja wiederkommen! 
Das schlechte Wetter hat mir persönlich gar nicht so viel ausgemacht, weil ich die letzten Tage wegen meiner Magen-/Darmspiegelung sowieso im Krankenhaus verbringen musste. Jetzt habe ich aber alles hinter mir und die Befunde sind auch alle gut! Vor allem dank meiner Familie, meinem Freund und meinen Freunden verging die Zeit wie im Flug und es war halb so wild, wie ich davor gedacht hatte. Die freien Tage, bevor am Montag mein Praktikum weitergeht, werde ich jetzt noch einmal voll nutzen - bei hoffentlich wunderbarem Wetter.

3.3.14

Gestern war ich mit meinen Lieben auf einem Faschingsumzug bei uns in der Nachbarstadt. Nachdem sich das Wetter die ganze Woche von seiner besten Seite gezeigt hatte, war der Himmel gestern grau, es nieselte eklig und war eindeutig zu kalt. Allerdings haben wir uns die gute Laune nicht verderben lassen und hatten einen schönen Nachmittag. Ich war wieder als Katze verkleidet, weil ich so am Besten viele warme Klamotten anziehen konnte. Wart ihr dieses Jahr auch schon auf einem Faschingsumzug?

1.3.14

Nachdem der Februar wie im Flug vergangen ist, sind an dieser Stelle also schon wieder die Instagram-Bilder des Monats an der Reihe. Begonnen hatte der Februar mit den letzten Prüfungen in der Uni, was auf jeden Fall ein Grund war, mal wieder ein bisschen zu feiern. Anschließend habe ich die freien Tage vor dem Start meines Praktikums fast ausschließlich im Gammel-Modus verbracht.
Das Wetter zeigte sich im Februar durchaus abwechslungsreich, was am Himmel immer wieder schöne "Konstruktionen" verursachte. Eigentlich perfekt, um mehr Outfit-Bilder zu machen, aber irgendwie hat dies im Februar trotz meines guten Vorsatzes nicht wirklich geklappt. Dann wird eben im März ein neuer Versuch gestartet.
Ende des Monats ging dann auch wieder der Fasching los. Allerdings bin ich nicht wirklich der große Verkleidungs-Freak, weshalb mein Kostüm auch eher schlicht war - schwarz wie immer.
Durch mein Praktikum in der Grundschule war ich sowieso etwas eingeschränkt beim Feiern. Wenn man dann allerdings bei so einem Sonnenaufgang in die Arbeit fährt, entschuldigt es das frühe Aufstehen auf jeden Fall!
Anfang der Woche war ich ja bei IKEA. Außerdem habe ich mich noch mit meinen Augsburg-Mädels getroffen, um die Erfahrungen vom Praktikum auszutauschen, was immer eine amüsante Angelegenheit ist und im März bestimmt auch wieder stattfinden wird!