19.3.14

Eine ganze Weile will ich schon von meinen Erfahrungen bei meiner ersten eigenen Schulstunde berichten und nun habe ich endlich einmal die Zeit dazu gefunden. 
Das Thema meiner Stunde war der "Zahnarztbesuch" und so habe ich damit begonnen, um die zwanzig Bildkarten einzuscannen, auszudrucken, auf buntes Tonpapier zu kleben und dann anzumalen. Kann ja eigentlich gar nicht solange dauern, dachte ich davor. Falsch gedacht! Alleine diese Aktion hat mich einen ganzen Abend plus Nachmittag gekostet. 
Letzten Mittwoch war es dann endlich soweit. Und alles in Allem war die Stunde ein richtiger Erfolg! Die Kinder waren zur Abwechslung richtig leise, haben gut mitgearbeitet und soweit ich es beurteilen kann, hat es ihnen auch Spaß gemacht. Natürlich kann ich manche Dinge auch noch verbessern, beispielsweise waren meine Bildkarten im Sitzkreis zu klein oder ich habe zu viel Fachtermini verwendet. Aber für meine erste Unterrichtsstunde war ich im Anschluss mächtig stolz darauf, dass alles so gut funktioniert hat. 
Nach der Stunde kam dann noch ein Junge aus der Klasse zu mir und meinte: "Gute Arbeit". Das von ihm zu hören, wo er normalerweise nicht viel mitarbeitet, war wohl das schönste Kompliment, was man mir nach dieser Stunde hätte machen können!
Kinder sagen einfach immer offen und ehrlich ihre Meinung. Genau aus diesem Grund mag ich meinen zukünftigen Beruf auch so gerne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen