30.4.14

Nachdem heute schon wieder der letzte Tag im April ist, gibt es eine kleine Zusammenfassung des Monats mit meinen Bildern vom Handy. Begonnen hatte der April ganz wunderbar mit unserer Reise nach Berlin  Ich habe die Tage in der Hauptstadt sehr genossen und erinnere mich immer wieder gerne daran zurück. Gerade wenn ich in der Uni sitze muss...
Die Uni ging dann nämlich in der Woche darauf wieder los und damit der Start nicht ganz so schrecklich war, haben meine Uni-Mädels und ich uns abends mit selbstgemachtem Sushi verwöhnt. Außerdem war nach einer guten Woche ja auch schon wieder Osterferien angesagt, was die Laune auf jeden Fall verbesserte.
So konnte das gute Wetter dann auch in vollen Zügen genossen werden. Sei es mit einem Kaffee in der Sonne, mit lieben Freunden oder einer kleinen Fahrrad-Tour am Ostersonntag.
Außerdem habe ich mein neues Hörspiel "Harry Potter und der Halbblutprinz" rauf und runter angehört. Langsam aber sicher ist meine "Harry Potter"-Hörspielreihe endlich auch komplett. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen, wenn Rufus Beck mit seiner wunderbaren Stimme von der Zauberwelt erzählt!
Wenn ich mal nicht Hörbuch gehört habe, habe ich gelesen. Entweder "Divergent-die Bestimmung" oder die neue NEON, die ich jedem nur empfehlen kann, weil sie tolle Themen behandelt. 
Alles in allem war der April wirklich ein schöner Monat mit Zeit für die schönen Dinge im Leben. 

29.4.14

Wir verpassen so viel Schönes,
weil wir im richtigen Moment
mit den falschen Gedanken beschäftigt sind.

27.4.14

Ich genieße heute noch einmal meinen freien Tag mit guter Musik sowie gutem Lesestoff, bevor ich morgen wieder in das Unileben starte. Meine Motivation hält sich relativ in Grenzen, aber am Donnerstag ist ja glücklicherweise schon wieder Feiertag. In diesem Sinne morgen einen guten Start in eine "kurze" Woche!

25.4.14

Mein Freund ich haben heute das wunderbare Wetter in vollen Zügen genossen. Zuerst waren wir lecker frühstücken, anschließend sind wir an einen Weiher in unserer Nähe gefahren und haben uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Zum Abschluss gab es noch Eis und Kaffee für uns. Es kann wohl kaum einen schöneren Tag geben. Und das anstehende Wochenende wird hoffentlich genauso gut. 
In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

23.4.14

" you can't always wait for the perfect time. 
sometimes, you have to dare to do it 
because life is too short to wonder what could have been. "

Ich kann mich mal wieder nicht entscheiden, ob ich es in Schwarz/weiß oder in Farbe schöner finde.

22.4.14

little random post

20.4.14

Ich wünsche euch allen wunderschöne Ostern mit euren Familien!

17.4.14



Doch wer soll an dich glauben, 
wenn du es selbst nicht tust.

16.4.14

Wer kennt es nicht? Am Anfang eines neuen Schuljahres oder eines neuen Semesters nimmt man sich immer wieder die gleichen Vorsätze! Dieses Mal werden alle Hausaufgaben  gemacht, der Stoff gleich mitgelernt und Zusammenfassungen geschrieben, damit es vor der Prüfung nicht so stressig wird. Die Vorsätze halten meistens so zwei bis drei Wochen, danach verfällt man wieder in die alten Muster und am Ende steht man mal wieder vor einem riesigen Berg an Aufgaben. Auch dieses Semester versuche ich mich wieder an die Vorsätze zu halten. Mal schauen, wie lange ich dieses Mal durchhalte. Als Motivation habe ich mir den oberen Spruch ausgesucht, der mich daran erinnern soll, dass das Aufschieben von Dingen nichts bringt. Ich werde in ein paar Wochen einmal berichten, wie erfolgreich meine Motivationshilfe gewesen ist.

13.4.14

KEEP SOME ROOM IN YOUR HEART FOR THE UNIMAGINABLE.
- Marc Oliver

11.4.14

Berlin | Tag 4

An unserem letzten richtigen Tag in Berlin sind wir zum Olympiastadion gefahren. Das Stadion und die alten Olympiastätten von den olympischen Spielen 1936 in Berlin waren wirklich beeindruckend und ich hätte wahrscheinlich noch ewig über das Gelände schlendern können und mir vorstellen können, wie es damals wohl abgelaufen ist. Leider war das Wetter wieder ziemlich kalt und regnerisch, deshalb sind wir dann auch wieder in die Stadt gefahren. Nach einem gemütlichen Nachmittag in der Stadt und wieder mal einem leckeren Essen abends war unsere Berlinreise leider auch schon wieder vorbei! Ich wäre gerne noch länger geblieben, aber die Uni hat mich grausam gerufen.

10.4.14

Berlin | Tag 3

Da das Wetter am Freitag leider nicht mehr so schön war, wie an den letzten Tagen, haben wir uns entschlossen, erstmal die typischen Touristen-Attraktionen abzuklappern. Dabei durfte natürlich auch nicht das obligatorische Touristen-Bild vor dem Brandenburgertor fehlen. ;) Anschließend haben wir uns dann das Judendenkmal und das Reichstagsgebäude angeschaut. 
Nach dem Kulturprogramm ging es dann ins "Alexa" noch einmal ein bisschen shoppen, bevor wir uns abends mit dem Onkel meines Freundes und seiner Familie beim Thailänder getroffen haben. Auch da gab es wieder unglaublich leckeres Essen. In Berlin gibt es definitiv zu viele Möglichkeiten gut zu essen. Zum Abschluss des Tages waren wir dann noch gemütlich etwas trinken.