31.5.14


Am Ende des Monat gibt es wie gewohnt eine kleinen Rückblick mit meinen Bildern vom Handy. Auch wenn ich immer wieder überrascht bin, wie schnell die Zeit doch vergeht und morgen tatsächlich schon der Juni beginnt. Aber erstmal noch ein paar Kleinigkeiten zum Mai.
Gleich am Monatsanfang gab es in der Uni wieder die überall beliebten Unitüten. Außerdem habe ich einige schöne Abende mit Freunden verbracht.


Meine Freund und ich haben natürlich auch das schöne Wetter richtig ausgenutzt und waren lecker Eisessen. Mindestens genauso lecker war aber mein Paprikasalat. Ich glaube, dass der Salat sicher zu meinem Lieblings-Sommer-Gerichten zählt.


Auch in der Monatsmitte habe ich viel mit Freunden gelacht, getanzt, gefeiert und das Leben genossen. Und wo wir gerade bei genießen sind. Es gibt wohl kaum etwas Besseres, als wenn man morgens mit selbstgemachten Rührei und frischen Semmeln vom Freund überrascht wird.


Aber ich war auch richtig sportlich im Mai. Unter anderem war ich das erste Mal seit acht Monaten mal wieder beim Joggen, was ich dann aber auch mit einem fetten Muskelkater bezahlen musste. Deswegen versuche ich jetzt wieder öfters zum Joggen zu gehen. Der Erfolg hält sich im Moment leider noch in Grenzen ... 


Der Mai endete mit eine riesigen Schreck durch die Bombendrohung, die sich glücklicherweise als harmlos herausgestellt hat, und mit einem tollen Abend mit meinen Freunden!
Wenn der Juni nur halbwegs so gut wird wie der Mai, dann kann eigentlich nichts schiefgehen. Vor allem weil schon einige schöne Dinge in Aussicht stehen, wie zum Beispiel die beginnende WM in Brasilien und natürlich Ende Juni das "Southside"-Festival.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen