31.8.14

Impressionen mit der Handykamera | Instagram

Schwuppdiwupp, ist auch der August schon wieder vorbei. Wobei ich mich eigentlich wirklich nicht beschweren darf, weil im August auch wirklich viel passiert ist. Unter anderem habe ich mich endlich mal wieder aufraffen können zum Joggen zu gehen. Und nach den ersten etwas qualvollen Meter habe ich die Lust daran auch wieder entdeckt! Hoffentlich kann ich mich jetzt auch weiter dazu motivieren, aber bei diesem Ausblick fällt das Joggen auch definitiv leichter.
Außerdem war ich im August auch viel mit meinen Lieblingsmädchen unterwegs. Zuerst waren wir in Innsbruck, bevor es dann auch noch nach Lindau ging. Die beiden Tagesauflüge haben auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht und vielleicht kriegen wir es ja wirklich noch einmal hin, bevor dann die Uni wieder losgeht.
Ein gutes Frühstück am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Sei es gemütlich im Bett mit einem Kuschelpulli oder draußen bei Sonnenschein. Wobei der zweite Fall dieses Sommer ja leider nicht wirklich häufig war, da das Wetter oft schon eher an den Herbst erinnert hat.
Aber schöne Himmel gab es natürlich trotzdem zu bewundern. Sei es frühmorgens auf der Fahrt in den Urlaub oder abends auf dem Weg zum Freund, wo ich dann gerne mal kurz Halt mache und den schönen Mond zu fotografieren. Auch wenn die Handykamera nur einen Bruchteil von der wahren Schönheit einfangen kann.
Beim Outfit bin ich mir treu geblieben und Schwarz, Weiß und Grau waren meine treuen Begleiter. Aber damit kann man ja auch nichts falsch machen und ist einfach immer "gut angezogen". Auch wenn man im Sommer eigentlich schon auch einmal zu knalligen Farben greifen könnte. Aber wer weiß, vielleicht traue ich mich im Herbst ja mal an die Beerenfarben und Olive heran.
"Ich hatte meine Prinzipien. Und dann kamst du, und meine Prinzipien bedeuteten mir nichts mehr - da warst nur noch du." | two hundred seventy-seven days of happiness & love.

30.8.14

Lindau, August 2014

27.8.14

Wie ich hier ja schon erzählt habe, haben wir der lieben Sophia zum Geburtstag einen Tagesauflug nach Lindau geschenkt und am Montag war es jetzt endlich soweit. Um 9h ging es mit dem Zug Richtung und erst um kurz vor 20h waren wir zurück. Wir hatten einen wunderbaren Tag und haben schon lange nicht mehr so viel gelacht! Und als wir dann am Bodensee entlang gelaufen sind, kam sogar auch noch die Sonne raus. Besser kann es gar nicht sein. Man sollte solche Tagesausflüge definitiv öfters machen!

(Zweiter Teil folgt!)

26.8.14

Alles Liebe zum Geburtstag!
Meine liebe Mama hat heute Geburtstag und das muss gefeiert werden! Von meinem Bruder und mir hat sie unter anderen das Buch "Meine Mama ist die beste" bekommen. Ich mag diese Buchreihe total gerne, wo Grundschulkinder mit Bildern und kurzen Sätzen ihre Sicht auf die Welt erklären. Die Bücher gibt es beispielsweise zum Thema Geburtstag, Weihnachten oder Hochzeit und sie eignen sich wirklich wunderbar zum Verschenken, da sie jedem ein kleines Schmunzeln auf das Gesicht zaubern.

24.8.14

Be thankful for what you are now, and keep fighting for what you want to be tomorrow.


22.8.14

Innsbruck'14


Am Mittwoch ging es mit meinen beiden Mädels Sophia und Tina nach Innsbruck für einen Tagesausflug. Zuerst erkundeten wir die Altstadt inklusive goldenes Dacherl, bevor es dann ein bisschen zum Shoppen ging und wir uns mittags leckere asiatische Nudeln gegönnt haben. Wir hatten wirklich einen schönen Tag in Innsbruck, vor allem die Altstadt mit seinen wunderschönen Altbauten und gleichzeitig den Blick auf die Berge. Das ist wahrscheinlich auch ziemlich einmalig.

19.8.14

"Most of the stuff people worry about never happens"

Als ich diesen Satz heute im Internet gelesen habe, habe ich mich sofort in ihn verliebt und mir vorgenommen ihn über den Schreibtisch aufzuhängen, damit ich den Spruch nicht mehr vergesse. Denn wenn wir mal ehrlich zu uns selber sind, wie oft machen wir uns Gedanken über Sachen, die unter Umständen eintreten könnten, und bevorzugen hier meistens den negativen Fall. Natürlich ist es nicht falsch, sich über die Zukunft Gedanken zu machen und sich zu überlegen, wie es weiter verlaufen könnte. Aber ich denke, man sollte wirklich aufpassen, dass man nicht zu sehr auf diese "Es geht sowieso alles schief und nichts klappt so, wie ich es mir vorgestellt habe"-Schiene gerät. Ansonsten kann man sich eventuell auch etwas kaputt machen.

18.8.14

desire

"Das Leben wird schöner und schöner."
Mit Erstaunen haben wir heute festgestellt, dass es schon wieder einen Monat her ist, dass wir Urlaub in Kroatien gemacht haben. Die Zeit vergeht viel zu schnell, vor allem die schöne Zeit. Am liebsten würde ich gleich jetzt wieder losfahren, um wieder dieses Gefühl von Freiheit und Unbeschwertheit zu haben, das man so wahrscheinlich auch nur im Urlaub haben kann. Aber nun genug gemeckert! Denn schließlich gibt auch im Alltag zahlreiche schöne Momente, die das Leben schöner und schöner machen.