19.8.14

"Most of the stuff people worry about never happens"

Als ich diesen Satz heute im Internet gelesen habe, habe ich mich sofort in ihn verliebt und mir vorgenommen ihn über den Schreibtisch aufzuhängen, damit ich den Spruch nicht mehr vergesse. Denn wenn wir mal ehrlich zu uns selber sind, wie oft machen wir uns Gedanken über Sachen, die unter Umständen eintreten könnten, und bevorzugen hier meistens den negativen Fall. Natürlich ist es nicht falsch, sich über die Zukunft Gedanken zu machen und sich zu überlegen, wie es weiter verlaufen könnte. Aber ich denke, man sollte wirklich aufpassen, dass man nicht zu sehr auf diese "Es geht sowieso alles schief und nichts klappt so, wie ich es mir vorgestellt habe"-Schiene gerät. Ansonsten kann man sich eventuell auch etwas kaputt machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen